NEU: Fotokurs Bildgestaltung als Mehrtages Kurs über 4 Termine

[/fusion_separator]Bildgestaltung – die Schule des Sehens in einem fortlaufenden Kurs über 4 Termine.

Auf der Suche nach dem besseren Bild führt die Technik allein oftmals nicht zum Ziel. Erst der Blick für die richtige Bildgestaltung kann aus einer sehr guten eine herausragendes Fotografie machen.

In diesem fortlaufenden Kurs schulst Du Dein fotografisches Auge um eine optimale Bildkomposition zu erreichen. Dafür lernst Du die wichtigsten Gestaltungsregeln und -werkzeuge kennen und in praktischen Exkursionen einzusetzen. Aber auch die richtige Bildauswahl und abschließende Bildbearbeitung Deiner Bilder kommt nicht zu kurz in diesem mehrtägigen Workshop. Zwischen den Terminen erhältst Du Aufgaben zur Bearbeitung vom Trainer. Die Ergebnisse werden im Kurs gemeinsam besprochen.

1. Kurstag
18:00 – 21:00 Uhr

Gestaltungsregeln und -techniken

  • Drittelregel, Goldener Schnitt, Rule of Odds, Zentralperspektive, Führungslinien, … – welche Regeln und Techniken gibt es und wie nutze ich sie
  • Fotopraktisches Arbeiten mit den neu kennengelernten Regeln und Techniken
  • „Hausaufgabe“ zum Thema Bildgestaltung die zum nächsten Kurstag mitzubringen ist und besprochen wird

2. Kurstag
18:00 – 21:00 Uhr

  • Besprechung der „Hausaufgabe“
  • Schulung des fotografischen Sehens anhand einer gemeinsamen praktischen Arbeit
  • „Hausaufgabe“ zum Thema Bildgestaltung die zum letzten Kurstag mitzubringen ist und besprochen wird

3. Kurstag
10:00 – 17:00 Uhr

  • gemeinsame Foto-Exkursion in Form eines Tageskurses. Ziel wird am 2. Kurstag bekannt gegeben.
  • Ziel verbindet Elemente der Landschafts- und Reisefotografie und wird max. im 100-Km-Radius von München sein. Anfahrt mit Bahn oder Pkw ist nicht im Kurs-Preis enthalten

4. Kurstag
18:00 – 21:00 Uhr

  • Besprechung der „Hausaufgabe“ und der Ergebnisse der Exkursion
  • Schwerpunkt Bildauswahl und Bildbearbeitung Deiner Fotografien
  • Mögliche Ausgabeformate Druck, Buch, Web

Mein Termin:

03.05., 18.05., 03.06. und 28.06.2018

Weiter Informationen und Buchung auf der Website von Fotosafari München.

Neue Termine Nikon Kameratraining in München

[/fusion_separator]Wer möchte nicht seine Nikon-Kamera richtig gut kennen(lernen)! In diesem neuen 3-stündigen Abendkurs geht es um die Bedienung deiner Nikon-Kamera:

  • Die Funktionsweise deiner Nikon-Kamera verstehen
  • Knöpfchenkunde: wofür sind die Einstellräder, Knöpfe und Funktionstasten zuständig
  • Die wichtigsten Menüeinstellungen und das Schnellmenü „i“
  • Wie stellst du ISO-Wert, Blende, Belichtungszeit und Weißabgleich ein
  • Was versteckt sich hinter den Menüpunkten „Picture Control konfigurieren“ oder „Active D-Lighting“
  • Welche Kamera-Modi gibt es und wie setze ich sie sinnvoll ein
  • Wie funktioniert der Autofokus der Nikon-Kameras
  • Viele Tipps und Tricks aus der Praxis um mehr aus deiner Kamera zu holen

Geeignet für User von Nikon-Kameras der 3000er-, 5000er- und 7000er-Serie sowie alle FX-Modelle. Aber auch wer noch ein älteres Modell wie z.B. D70/80/90 oder eine Nikon 1 hat ist herzlich willkommen.

Meine nächsten Termine:

13.12.2017
08.02.2018
17.05.2018
11.07.2018

Weiter Informationen und Buchung auf der Website von Fotosafari München.

Neue Termine Fotokurs Fotografieren mit Filtern in München

[/fusion_separator]Wer kennt die Bilder von „fließendem“ Wasser, langgezogenen Lichtstreifen oder dynamischer Bewegungsunschärfe nicht. Oftmals erreiche ich diese Effekte nur durch zusätzlichen Einsatz von Filtern: Polarisationsfilter, Verlaufsfilter, Graufilter, ND-Filter, UV-Filter – was bewirken diese verschiedenen Filter und wie kann ich sie sinnvoll einsetzen.
Ein Filter vor dem Objektiv kann helfen, dem Bild eine besondere Stimmungen zu verleihen, Dynamik in die Fotos zu bringen oder bestimmte Bildbereiche zu selektiv zu akzentuieren.
In diesem Abendkurs erhältst Du einen Überblick über verschiedene Filtertypen, lernst, wann sich der Filtereinsatz lohnt und welches zusätzliche Equipment erforderlich sein kann. Im Praxisteil bekommst Du anschließend einen ersten Einblick in die kreativen Möglichkeiten der Fotografie mit Filtern.

Folgende Filtertypen werden vorgestellt. Es stehen auch verschiedene Filter zum Test zur Verfügung.

  • Neutraldichtefilter (ND-Filter)
  • Grauverlaufsfilter – ND-Verlaufsfilter
  • Polarisationsfilter – Polfilter
  • UV-Filter/Schutzfilter
  • Filtersysteme schrauben oder lieber stecken?
  • Zusätzliche Ausrüstung: Stativ, Filteraufbewahrung, Fernauslöser, Wasserwaage, etc.

Mit Praxisteil Filtereinsatz: Bewegungsdynamik, Langzeitbelichtungen, Einsatz in der Landschaftsfotografie.

Meine Termine:

29.03.2018
30.05.2018
12.07.2018

Weiter Informationen und Buchung auf der Website von Fotosafari München.

NEU: Fotokurs Bildgestaltung als fortlaufender Kurs über 4 Termine

UPDATE: Hier gehts zum neuen Fotokurs Bildgestaltung

Bildgestaltung – die Schule des Sehens in einem fortlaufenden Kurs über 4 Termine.

Auf der Suche nach dem besseren Bild führt die Technik allein oftmals nicht zum Ziel. Erst der Blick für die richtige Bildgestaltung kann aus einer sehr guten eine herausragendes Fotografie machen.

In diesem fortlaufenden Kurs schulst Du Dein fotografisches Auge um eine optimale Bildkomposition zu erreichen. Dafür lernst Du die wichtigsten Gestaltungsregeln und -werkzeuge kennen und in praktischen Exkursionen einzusetzen. Aber auch die richtige Bildauswahl und abschließende Bildbearbeitung Deiner Bilder kommt nicht zu kurz in diesem mehrtägigen Workshop. Zwischen den Terminen erhältst Du Aufgaben zur Bearbeitung vom Trainer. Die Ergebnisse werden im Kurs gemeinsam besprochen.

1. Kurstag
18:30 – 21:30 Uhr

Gestaltungsregeln und -techniken

  • Drittelregel, Goldener Schnitt, Rule of Odds, Zentralperspektive, Führungslinien, … – welche Regeln und Techniken gibt es und wie nutze ich sie
  • Fotopraktisches Arbeiten mit den neu kennengelernten Regeln und Techniken
  • „Hausaufgabe“ zum Thema Bildgestaltung die zum nächsten Kurstag mitzubringen ist und besprochen wird

2. Kurstag
18:30 – 21:30 Uhr

  • Besprechung der „Hausaufgabe“
  • Schulung des fotografischen Sehens anhand einer gemeinsamen praktischen Arbeit
  • „Hausaufgabe“ zum Thema Bildgestaltung die zum nächsten Kurstag mitzubringen ist und besprochen wird

3. Kurstag
10:00 – 17:00 Uhr

  • gemeinsame Foto-Exkursion in Form eines Tageskurses. Ziel wird am 2. Kurstag bekannt gegeben.
  • Ziel verbindet Elemente der Landschafts- und Reisefotografie und wird max. im 100-Km-Radius von München sein. Anfahrt mit Bahn oder Pkw ist nicht im Kurs-Preis enthalten

4. Kurstag
18:30 – 21:30 Uhr

  • Schwerpunkt Bildauswahl und Bildbearbeitung Deiner Fotografien
  • Mögliche Ausgabeformate Druck, Buch, Web

Mein Termin:

14.09., 28.09., 08.10. und 26.10.2017

Weiter Informationen und Buchung auf der Website von Fotosafari München.

NEU: Fotokurs Fotografieren mit Filtern in München

[/fusion_separator]Wer kennt die Bilder von „fließendem“ Wasser, langgezogenen Lichtstreifen oder dynamischer Bewegungsunschärfe nicht. Oftmals erreiche ich diese Effekte nur durch zusätzlichen Einsatz von Filtern: Polarisationsfilter, Verlaufsfilter, Graufilter, ND-Filter, UV-Filter – was bewirken diese verschiedenen Filter und wie kann ich sie sinnvoll einsetzen.
Ein Filter vor dem Objektiv kann helfen, dem Bild eine besondere Stimmungen zu verleihen, Dynamik in die Fotos zu bringen oder bestimmte Bildbereiche zu selektiv zu akzentuieren.
In diesem Abendkurs erhältst Du einen Überblick über verschiedene Filtertypen, lernst, wann sich der Filtereinsatz lohnt und welches zusätzliche Equipment erforderlich sein kann. Im Praxisteil bekommst Du anschließend einen ersten Einblick in die kreativen Möglichkeiten der Fotografie mit Filtern.

Folgende Filtertypen werden vorgestellt. Es stehen auch verschiedene Filter zum Test zur Verfügung.

  • Neutraldichtefilter (ND-Filter)
  • Grauverlaufsfilter – ND-Verlaufsfilter
  • Polarisationsfilter – Polfilter
  • UV-Filter/Schutzfilter
  • Filtersysteme schrauben oder lieber stecken?
  • Zusätzliche Ausrüstung: Stativ, Filteraufbewahrung, Fernauslöser, Wasserwaage, etc.

Mit Praxisteil Filtereinsatz: Bewegungsdynamik, Langzeitbelichtungen, Einsatz in der Landschaftsfotografie.

Meine Termine:

27.07.2017
21.09.2017
10.11.2017

Weiter Informationen und Buchung auf der Website von Fotosafari München.

NEU: Fotokurs Nikon Kameratraining in München

[/fusion_separator]Wer möchte nicht seine Nikon-Kamera richtig gut kennen(lernen)! In diesem neuen 3-stündigen Abendkurs geht es um die Bedienung deiner Nikon-Kamera:

  • Die Funktionsweise deiner Nikon-Kamera verstehen
  • Knöpfchenkunde: wofür sind die Einstellräder, Knöpfe und Funktionstasten zuständig
  • Die wichtigsten Menüeinstellungen und das Schnellmenü „i“
  • Wie stellst du ISO-Wert, Blende, Belichtungszeit und Weißabgleich ein
  • Was versteckt sich hinter den Menüpunkten „Picture Control konfigurieren“ oder „Active D-Lighting“
  • Welche Kamera-Modi gibt es und wie setze ich sie sinnvoll ein
  • Wie funktioniert der Autofokus der Nikon-Kameras
  • Viele Tipps und Tricks aus der Praxis um mehr aus deiner Kamera zu holen

Geeignet für User von Nikon-Kameras der 3000er-, 5000er- und 7000er-Serie sowie alle FX-Modelle. Aber auch wer noch ein älteres Modell wie z.B. D70/80/90 oder eine Nikon 1 hat ist herzlich willkommen.

Meine nächsten Termine:

19.07.2017
27.09.2017
13.12.2017

Weiter Informationen und Buchung auf der Website von Fotosafari München.

Die Blende: Maximale Schärfentiefe einstellen – Hyperfokaldistanz

Panoramen werden meistens mit durchgehender Schärfentiefe aufgenommen, damit sowohl der Vordergrund als auch weiter Entferntes scharf erscheint. Um diese durchgehende Schärfe optimal zu erfassen, helfen Skalen an Objektiven, auf denen jedoch selten vermerkt ist, wie weit sich der Schärfentiefebereich im Bild ausdehnt.

Die Skala kann man aber nutzen, wenn man die Hyperfokaldistanz kennt. Diese Hyperfokaldistanz gibt an, wie weit sich die Schärfe ausdehnt und zwar von der halben Distanz bis unendlich. Angenommen die Hyperfokaldistanz liegt bei 1m und man stellt am Objektiv mit Hilfe der Skala auf 1m scharf, dann wird sich die Schärfentiefe im Motiv von 50cm bis unendlich ausdehnen.

entfernungsskala_af_objektivFür alle Besitzer von neueren AF-Objektiven ohne Schärfentiefenskala (sind leider inzwischen die aller meisten) gilt: Rechnen.

Da es zu viele Kombinationen aus Bildsensorgröße, verwendeter Blendenzahl und verwendetem Objektiv gibt, könnt ihr die Hyperfokaldistanz mit folgendem Online-Schärfentiefe-Rechner selbst ermitteln.

Die maximale Schärfentiefe erreiche ich mit der kleinsten Blende (größten Blendenzahl). Den Entfernungsring drehe ich so, dass das Unendlich-Symbol (∞) gegenüber der kleinsten Blendenzahl der Schärfentiefeskala ist. Bei der kleinsten Blende ist die Bildschärfe schlechter als bei Blenden um 5,6 und 8. Ich stelle sie nur ein, wenn ich die große Schärfentiefe brauche.

hyperfokaldistanz

Abbildung: Maximale Schärfentiefe bei einem Objektiv mit Schärfentiefenskala einstellen.

An diesem Objektiv ist die maximal mögliche Schärfentiefe eingestellt: Sie entsteht bei der kleinsten Blende (22), wenn die Markierung ∞ (Unendlich) eingestellt ist auf die gleiche Blendenzahl der Schärfentiefeskala statt auf die Entfernungseinstellungs-Markierung. Die Schärfe (nicht Schärfentiefe) wird bei kleinen Blenden (ab etwa 11) zunehmend schlechter. Bei allen (anderen) Blenden ist die Schärfentiefe maximal, wenn ∞ über der eingestellten Blendenzahl auf der Schärfentiefeskala steht.

>>> Hier gehts zum Online-Schärfentiefe-Rechner

Nach oben