Meine Grundeinstellungen Sony a6300

sony a6300 menüeinstellungen

Die einzig richtigen Grundeinstellungen im Kamera-Menü gibt es nicht aber ich habe meine wichtigsten Einstellungen im Kamera-Menü auf der Basis meiner häufigsten Aufnahmesituationen für einige aktuelle Kameras zusammen gestellt.

Passend zum neuen Fotokurs „Sony Kameratraining“ geht es in diesem Beitrag um die Menüeinstellungen der Sony a6300. Diese Einstellungen lassen sich natürlich auch auf die Vorgängermodelle a6000 / a6100 und Nachfolger a6400 / a6500 übertragen, sofern diese darüber verfügen. Ich hoffe, damit dem einen oder anderen bei der Einstellung seiner Kamera behilflich sein zu können.

Menü Kamera- einstlg. 1

  • Bildgröße: L 24 MP (volle Sensorauflösung)
  • Qualität: RAW oder RAW+JPEG (für alle, die ihre Bilder bearbeiten). Wer nur JPEG einstellt sollte Extrafein wählen
Menü Sony a6300

Menü Kamera- einstlg. 3

  • Blitzmodus: Aufhellblitz (Standardeinstellung)
  • Blitzkompens.: hier kann man eine Leistungskorrektur des eingebauten Blitzes vornehmen ähnlich der Bel.-Korr.. = ist unkorrgiert, verschiebe ich die Skala in Richtung +, wird die Leistung des Blitzes erhöht, in Richtung – sinkt die Leistung. Abstufung in 1/3-Lichtwertschritten.
  • Fokusmodus: Wahl zwischen AF-S/AF-C/MF
  • Fokusfeld: ich empfehle Mitte oderFlexible Spot

Menü Kamera- einstlg. 4

  • AF Speed und AF-Verfolg.empf. gilt nur für Video
  • Belicht.stufe: 1/3 EV (Lichtwertschritte)
  • ISO AUTO Min. VS: 1/60s. Die ISO-Empfindlichkeit in der ISO-Automatik beginnt sich bei der eingestellten Verschlusszeit zu ändern. Heißt: Falls die Kamera in der Zeitautomatik eine längere Verschlusszeit als 1/60s verwenden würde, müsste sich ab diesem Moment eine höhere ISO-Einstellung als die momentan verwendete ergeben. Waren vorher z.B. 100 ISO eingestellt, darf die Kamera höher gehen ab diesem Zeitpunkt.

Menü Kamera- einstlg. 5

  • Messmodus: Standard ist bei mir die Multimessung. Nur bei hohen Kontrasten wie z.B. in einer Gegenlichtaufnahme, verwende ich die Spotmessung.
  • Weißabgleich: Auto
  • DRO/Auto HDR: Dieser menüpunkt vereint zwei Einstellmöglichkeiten zur Steuerung des Kontrastumfanges:
    1. DRO (Dynamikbereichoptimierung) dient zur Kontrastminderung in einer Aufnahme. Hier können Werte zw. 1 LW-Stufe und 5 LW-Stufen je nach Kontratumfang des Motivs eingestellt werden. Es gibt auch die Option Auto. Wie diese Funktion wirkt, könnt ihr in meinem Newsbeitrag zur Bildoptimierung nachlesen.
    2. Auto HDR (High Dynamic Range) dient zur Kontrastoptimierung in 3 Teilaufnahmen mit unterschiedlichen Belichtungskorrektur-Einstellungen, die von der Kamerasoftware zu einem JPG-Bild verrechnet werden. Die Schrittweite der Belichtungsunterschiede kann zw. 1 LW-Stufe und 6 LW-Stufen eingestellt werden. Auch hier gibt es eine Auto-Einstellung. Dieses Werkzeug steht nicht zur Vefügung wenn ihr im RAW-Modus fotografiert.
  • Kreativmodus: In diesem Untermenü wird der Bildstil für die JPG-Datei festgelegt. Ich verwende meistens Neutral, da dies dem späteren Aussehen der RAW-Datei am nächsten kommt. Somit gibt es keine große Überraschung in Lightroom beim Öffnen der Datei. Auch hierzu gibt es einen Extrabeitrag im Newsbereich: Bildstil Einstellung in der Digitalfotografie
  • Im Kreativmodus-Menü kann man auch Schwarz/Weiß einstellen. Heißt die Kamera nimmt dann JPG-Bilder in schwarzweiss auf. Auch zu diesem Thema gibt es einen ausführlichen Beitrag in meinem Newsbereich: Filter in der digitalen Schwarzweiss-Fotografie
    Übrigens: Wer die Einstellungen am Bildschirm sofort sehen möchte, wählt >> MENU (Benutzer- einstlg.) → [Anzeige Live-View] → gewünschte Einstellung.
  • Bildeffekt: Nachträgliche Bearbeitungsfilter in der Kamera. Verwende ich nie.
  • Fotoprofil: Aus

Menü Kamera- einstlg. 6

  • Fokusvergröß: temporäres Hineinzoomen um genauer fokussieren zu können (AF und MF)
  • Langzeit-RM: Rauschminderung bei Langzeitbelichtung während der Aufnahme. Macht Sinn wenn man lange Bel.-Zeiten hat, denn dann rauscht der Sensor selbst bei niedrigster ISO-Einstellung
  • Hohe ISO-RM: Nachträgliche Rauschreduzierung bei hohen ISO-Werten durch die Kamera. Funktioniert nicht im RAW-Modus. Habe ich immer auf Aus.
  • Mittel-AF-Verriegel.: Aus
  • Lächel-/Ges.-Erk.: Aus, außer ich fotografiere Menschen mit Gesichtern

Menü Kamera- einstlg. 8

  • SteadyShot: Ein wenn aus der Hand fotografiert wird. Das ist der Bildstabilisator.
  • Farbraum: sRGB

Menü Benutzer- einstlg. 1

  • Zebra: Mit dieser Einstellung blendet deine Sony Alpha ein Zebra-Muster ein, sobald du Bereiche auf dem Foto hast, die überbelichtet sind. Mit der Einstellung 100+ sind das dann Bereiche, die so hell sind, dass du diese auch im RAW-Modus nicht mehr retten kannst.Zur Sicherheit überprüfe auch das Histogramm. Du kannst es mit Drücken der „Disp“-Taste einschalten. Es zeigt dir die Helligkeitsverteilung in deinem Foto, wobei rechts reines Weiss (Tonwert 255) ist und links Schwarz (Tonwert 0). Nur wenn du direkt die Sonnenstrahlen oder z.B. Lichtreflexe in deinem Foto hast, sollte dein Histogramm Anteile am rechten Rand haben. Denn das sind diese überbelichteten Bereiche, die sich nicht mehr retten lassen. In allen anderen Fällen solltest du jetzt deine Belichtung korrigieren. Im Zweifel lieber etwas zu dunkel belichten und nachträglich aufhellen, auch wenn die dunklen Elemente im Bild dann anfangen können, zu rauschen.
  • MF-Unterstützung: Ein
  • AF bei Fokusvergr: Ein
  • Gitterlinie: 3×3 Raster

Menü Benutzer- einstlg. 2

  • Taste DISP:Grafikanzeige:
    Zeigt Basisinformationen zur Aufnahme an. Verschlusszeit und Blendenwert werden grafisch dargestellt.Alle Infos anz.:
    Zeigt Aufnahmeinformationen an.Daten n. anz.:
    Zeigt keine Aufnahmeinformationen an.Histogramm:
    Zeigt die Leuchtdichteverteilung grafisch an.Neigung:
    Zeigt an, ob das Produkt sowohl in der Links-Rechts- als auch in der Vorn-Hinten-Richtung waagerecht ist. Wenn das Produkt in beiden Richtungen waagerecht ist, wird die Anzeige grün.Für Sucher:
    Zeigt Informationen an, die für Aufnahme mit dem Sucher relevant sind.
  • Kantenanheb.stufe: Hier stellt man ein, wie intensiv die fokussierten Kanten beim Fokus-Pieking (MF) dargestellt werden.
  • Kantenanheb.farbe: Auswahl der Farbe. Ich nehme meistens Rot.

Menü Benutzer- einstlg. 3

  • Belich.einst.-Anleit.: Ein
  • Anzeige Live View: Alle Einstellung. Ein
  • Vor-AF: Aus
  • Zoomeinstellung: Nur optischer Zoom

Menü Benutzer- einstlg. 4

  • Eye-Start AF: Aus
  • Sucher-Bildfreq.: 50fps
  • Auslösen ohne Karte: deaktivieren

Menü Benutzer- einstlg. 5

  • PriorEinstlg bei AF-S: AF
  • PriorEinstlg bei AF-C: AF
  • AF b. Auslösung: Ein
  • AEL mit Auslöser: Aus
  • Geräuschlose Auf.: Aus
  • Elekt. 1.Verschl.vorh.: Aus

Menü Benutzer- einstlg. 6

  • Bel.korr einst.: Nur Umlicht (bei dieser Einstellung wird bei Verwendung des Blitzes und gleichzeitiger Belichtungskorrektur NUR das Umgebungslicht korrigiert, nicht die Blitzleistung auch noch dazu)

Menü Benutzer- einstlg. 7

  • Regler/Rad-Konfig.: VZ > F-Nr. (wird nur im Aufnamhemodus M aktiviert. Legt fest, dass mit dem hinteren Drehrad die Bel.-Zeit eingestellt werden kann, mit dem oberen Einstellrad der Blendenwert)
10 September, 2020|Kameratraining, sony, Technikempfehlung|
Eine Erfassung durch Google Analytics können Sie verhindern, indem Sie auf diesen Link klicken
Datenschutz
von Aufschnaiter Fotografie, Besitzer: Robert von Aufschnaiter (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
von Aufschnaiter Fotografie, Besitzer: Robert von Aufschnaiter (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: